Subkultur Westberlin 1979-89 | Wolfgang Müller

Subkultur Westberlin 1979-89 | Wolfgang Müller

Regular price €18.00 Sale

Subkultur West-Berlin 1979-1989
Wolfgang Müller
Freizeit
!! Book in German !!!
one copy available (almost new)
Ansicht examplär / Sehr Guter zustand 
Angeschoben von den Impulsen des Punk entwickelt sich in Westberlin Ende der Siebziger eine vielfältige Subkultur. Super-8-Kinos, Bands und Minilabels werden gegru¨ndet, Fanzines kopiert, illegale Bars und Punkclubs wie das Risiko werden zu Treffpunkten der "Antiberliner": Punks, Alternative, Industrial und Elektronikfans, Polit-Anarchos, Lesben, Schwule, Queers und Ku¨nstler mit oder ohne Werk. In diesem Umfeld erscheint im Merve Verlag 1982 das Manifest des subkulturellen Westberlin: "Geniale Dilletanten" - benannt nach der "Großen Untergangsshow" im Tempodrom. Herausgeber des Bändchens ist Wolfgang Mu¨ller, Mitbegru¨nder der Band Die Tödliche Doris. In seiner nun vorliegenden Geschichte der Westberliner Subkultur der Jahre 1979 bis 1989 treten neben vielen anderen auf: Gudrun Gut, Die Einstu¨rzenden Neubauten und Iggy Pop in einer Telefonzelle, Christiane F., der spätere Loveparade-Gru¨nder Dr. Motte und Ratten-Jenny, die 1978 Martin Kippenberger attackierte. Aber auch Orte werden aufgerufen - die Flohmärkte oder illegale Kulturstätten wie der Kuckuck.
2013
3. Überarbeitete Auflage : 2000
Verlag: Hamburg, Philo Fine Arts
ISBN: 978-3-86572-671-1